Dunkelfeld-Mikroskopie

 

Die Dunkelfeld-Mikroskopie ist eine spezielle Form der Untersuchung des Blutes unter dem Mikroskop. Während herkömmliche Verfahren mit weissem Licht das statische Blutbild analysieren, ermöglicht das Betrachten im Dunkelfeld eine Analyse des vitalen Blutes.

 

Diese Art der Betrachtung des kapillaren Blutes ermöglicht dem Geübten eine genaue Aussage über Wesen, Aktivität und Funktion der diversen erwünschten und unerwünschten Bestandteile wie sie in unserem Körper täglich vorkommen.

 

Diese Bestandteile wiederum ermöglichen Aussagen über:

 

  • die Zusammensetzung und den Zustand des Grundsystems
  • die Belastung mit schädlichen Stoffen
  • die Reaktionsfähigkeit des Immunsystems
  • die Mikrozirkulation
  • allfälliger parasitärer Befall
  • Überlastungen im Organsystem
  • frühzeitige Erkennung chronischer Krankheiten

 

 

Und demzufolge - die Regulationsfähigkeit und -kraft des Körpers.

 

 

Sichtbare Ergebnisse

 

Die Dunkelfeld-Analyse ist als Verlaufskontrolle einer Behandlung bestens geeignet. Meist wird ein Dunkelfeld vor Therapiebeginn und nach Beendigung der Behandlung erstellt.

 

 

Als Präventiv-Massnahme zeigt das Dunkelfeld schon geringfügige Veränderungen des Milieus, und versetzt Sie somit in die Lage, frühzeitig und ohne Krankheitszeichen die notwendigen Korrekturen vorzunehmen.

 

 

 

Gesundes Blut mit vitalen Erythrozyten.
Gesundes Blut mit vitalen Erythrozyten.
Belastetes Blut mit sogenannter Geldrollenbildung der roten Blutkörperchen.
Belastetes Blut mit sogenannter Geldrollenbildung der roten Blutkörperchen.